HUGV  
Verein
(Startseite)
  Termine und Aktuelles   Heimat- und Brauchtumspflege   Geschichts- und Ahnenforschung   Archiv  
  Termine aller Vereine 2014
  Termine des Vereins 2014
  2014 Denzlinger Terminkalender
   
   
   
   
   
   
   
   
  Impressum
 
  Counter
 
pro Bürger im Unterdorf pro Bürger im Unterdorf   pro Bürger im Unterdorf
Aktuelles 2014
 
  Die nächsten Termine

Stand der Daten: 16. Oktober 2014. Änderungen vorbehalten. Eine vollständige Übersicht aller Termine finden Sie hier
>> Termine des Vereins 2014

Die Vorstandssitzung werden sind festgelegt auf den letzten Donnerstag im Monat. Genaueres in den jeweiligen Einladungen zu den Sitzungen.



E-Mail

info@hugv-denzlingen.de

 



So, 20.12.2014, Weihnachtsbrief des Vorstands an die Mitglieder und Freunde des Vereins
Ein für den Verein lebhaftes und ereignisreiches Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Wir haben uns in diesem Jahr den Denzlinger Bürgerinnen und Bürgern bei vielerlei Aktivitäten präsentiert und viele interessante und sehr gut besuchte Veranstaltungen angeboten. Besonders erfreulich ist, dass für den Verein auch etliche neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Wir sehen daher dem kommenden Jahr 2015 optimistisch entgegen und wir hoffen und freuen uns darauf, dass Sie uns als Mitglieder, Freunde oder Gönner des Vereins auch im kommenden Jahr bei unseren Veranstaltungen besuchen und uns auch weiterhin unterstützen.


Wir wünschen ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest,
für das kommende Jahr viel Glück und Gesundheit
und auch unserem Verein selbst ein erfolgreiches Jahr 2015.

>> zum Weihnachtsbrief des Vorstands an die Mitglieder und Freunde des Vereins

 



Kontrabass traf Schokolade. Fünftes musikalisches Drei-Gänge-Menu im Storchenturm

Mit dem fünften Konzert im Storchenturm begrüßte Daniel Böhler kürzlich als Organisator für den Heimat- und Geschichtsverein die Gäste. Diesmal verwöhnte der zweifache Echo-Jazz-Preisträger Dieter Ilg die Gäste mit anspruchsvollem Jazz, Solo auf dem Kontrabass. Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014


 


Sa, 11.10.2014, Apfelsaftpressen am Heimethues

Wo: Festplatz am Heimethüs

Dass Äpfel-Trotten im Oktober eine jährlich steigende Zahl an Besuchern ans Heimethues lockt, erfüllt die Organisatoren mit besonderer Freude. Aktive des Jugendzentrum (JuZe) und des Heimat und Geschichtsvereins pflegen auf diese Weise seit Jahren eine alte Tradition, um sie auch den Kindern und jüngeren Generationen lebendig zu erhalten. Die Älteren erinnern sich noch daran oder haben es als Kind selbst erlebt, dass bis vor etwa vierzig Jahren das Trotten von Obst im Dorf zum bäuerlichen Alltag gehörte. Mit staunenden Augen erst, dann mit vollem Körpereinsatz legten sich die Kinder an der handbetriebenen Apfelrätsche ins Zeug und verfolgten dann wie der Obstbrei in die Trotte geladen und dort zu einem großen "Apfelkuchen" gepresst wurde. Am besten schmeckte der frische Saft natürlich, wenn er mit einem Glas direkt am Trottenauslauf aufgefangen werden konnte. In mitgebrachten Kanistern oder in bereitgestellten Flaschen konnte der leckere, frisch gepresste Natur-Apfelsaft auch mit nach Hause genommen werden. Auch frisch gebackene Apfelküchle, Apfelkuchen und Kafee fanden reichlich Zuspruch. 


Kurz: Trotten in diesem Jahr war trotz widrigem Wetter eine rundum gelungene Aktion.
Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014

 

So, 14.09.2013, Hock am Heimethues
Nach dem Themenschwerpunkt „traditionelle Getreideernte und Arbeiten mit einer historischen Dreschmaschine“ an den Heimattagen 2011 und 2012 und dem Schwerpunkt-Thema von 2013 „Dreschen wie in alten Zeiten mit Dreschflegeln und anschließendem Schroten (neben Waschen wie in alten Zeiten mit Zuber und Waschbrett)“ hatten wir die letzte Phase bei der Herstellung eines unserer Hauptnahrungsmittel – nämlich Brot – dieses Jahr unter dem Motto: „Vom Korn zum Brot“ als Themenschwerpunkt ausgewählt. Mit einer von der Dienstagsgruppe aufwendig restaurierten Schrot- und Mehlmühle wurde zunächst Korn zu Schrot und dann zu grobem Mehl gemahlen. Vor der Museumsscheune wurde leckeres Brot und herrliche Brezeln gebacken.

Wie beim letzten Hock 2013 standen auf dem Programm wieder ein Platzkonzert mit den Denzlinger Dorfmusikanten, ein Segway-Fahrangebot für Jung und Alt auf einem extra dafür hergerichteten Pacour. An einem anderen Stand wurden Konservendosen zu Spardosen verarbeitet. Unter sehr großer Publikumsbeteiligung gab es für die größeren und kleineren Kinder wieder die beliebte „Holzschiffle-Regatta in der Glotter“. Ab 13.30 Uhr wurde hinter der Scheune gesägt und genagelt, die jüngeren Kinder wurden dabei tatkräftig unterstützt von ihren Vätern. Bis zur letzten Minute wurden Holzschiffle gebaut, bis dann um 16.30 Uhr im Rahmen einer großen Regatta alle 100 Schiffle zu Wasser gelassen wurden und sich nach einem Massenstart im Wettkampf mit den anderen auf dem Dorfbach in Richtung „Rebstock“ messen konnten. Bei der Siegerehrung wurden alle Schifflebauer mit einer Urkunde belohnt; die ersten 10 Gewinner erhielten eine Familien-Eintrittskarte ins Denzlinger Schwimmbad.
>> Programm
>> VHzH_A37, 11.09.2014, Hock am Heimethues - Einladung

Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014


 


Sa, 13.09.2014, 5-ter Bulldog-Korso

Am Samstag, den 13.9.2014 - traditionell am Vorabend des Hocks am Heimethues - fand wie im Vorjahr der Bulldog-Korso statt bei - nach etlichen Regentagen davor - unerwartet herrlichem Spätsommerwetter. Mehr Informationen dazu, siehe
>> Bulldog Treffen

Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014

 


 

So, 07.09.2014, Eröffnung der Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Vereins
Wo: Foyer im neuen Rathaus
Beginn: So, 07.09.2014 um 17:00 Uhr.
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich und wurde um eine Woche bis 21.09.2014 verlängert.

Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens hatte der Heimat- und Geschichtsverein zur Eröffnung einer Ausstellung in das Foyer des neuen Rathauses eingeladen. Die Ausstellung zeigt einen Auszug von 20 Bildtafeln einer Denzlingen-Ausstellung mit Motiven aus dem 19. Und 20. Jahrhundert, die 1984 von Manfred Führig und späteren Mitgliedern des Vereins konzipiert, aufwändig zusammengestellt und zur 1000-Jahr-Feier in Denzlingen erstmals präsentiert wurden. Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte Joachim Müller-Bremberger etwa 45 geschichtsinteressierte Besucher begrüßen, darunter auch einige Gründungsmitglieder des Vereins. Diese Ausstellung sei eine Jubiläumsausstellung, und als solche gehe es auch um die Erinnerung an die Gründung des "HeimatVereins" durch 18 Denzlinger am 2. September vor 20 Jahren, stellte der erste Vorsitzende fest. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Gründungsmitglieder und diejenigen, die erst später dazu stießen und mittlerweile ebenfalls verstorben sind, bat er Bürgermeister Hollemann sein Grußwort an die Gäste richten.

Das Rathaus verstehe sich traditionell als ein Gebäude, in dem auch die Geschichte des Ortes gewürdigt werde, so der Bürgermeister. Und so sei die heutige kleine Ausstellung an diesem Ort nicht neu im eigentlichen Sinn, aber sie entspreche mit ihrem Ziel genau dem, was der Verein will: Die Entwicklung der Gemeinde aus Sicht eines Chronisten aufzuzeigen und aufzuzeichnen. Genau das habe damals Manfred Führig im Sinn gehabt, der Initiator einer Ausstellung aus Anlass der 1000-Jahr-Feier im Jahr 1984, der mit Unterstützung späterer Gründungsmitglieder zum ersten Mal die Gemeinde selbst zum Gegenstand einer Ausstellung machte. Es sei eine echte Fleißarbeit damals gewesen; die Unterstützung durch digitale Medien im heutigen Maßstab war noch nicht absehbar. Manfred Führig habe dann auch zu denjenigen gehört, die 10 Jahre später den Verein aus der Taufe hoben. Nun, 20 Jahre später, sei es für viele - aber besonders für neue Bürger der Gemeinde - spannend, dass Auszüge dieser Ausstellung, die inzwischen im Archiv der Gemeinde sorgsam gelagert waren, gleichsam aus langem Schlaf wieder geweckt werden konnten. Vor einigen Jahren habe der Verein durch eine Namensänderung betont, dass sich nicht nur die "Dienstagsgruppe" damit beschäftigt die museale Darstellung alter Gerätschaften weiter zu entwickeln und zu pflegen, welche aus einem Bauerndorf wie Denzlingen früher nicht wegzudenken waren. In gleichem Maße und großem Engagement setze der Verein sich auch dafür ein, die Ortshistorie aufzubereiten und im Kontext der Landesgeschichte zu vermitteln. Geschichte durch Geschichten vermitteln, durch Vorträge zu veranschaulichen und durch Veröffentlichungen zu dokumentieren – dem widme der Verein ausserordentlich viel Kraft und Zeit.

Bernd Massem, der als Gründungsmitglied auch zum ersten Vorsitzende des damaligen "Heimatvereins" gewählt wurde, lies in „seinem Blick zurück in die Vereinsgeschichte" die Vereinsgründung detailreich Revue passieren und wusste auch als Zeitzeuge zu all den Aktivitäten vieler Denzlinger(innen) in den 10 Jahren vor der Vereinsgründung viel Interessantes zu erzählen.

 

Wie der aussergewöhnliche Arbeitsaufwand und das Engagement ihres Ehemanns und seiner Mitstreiter aus der Perspektive "der Ehefrau" über lange Zeit miterlebt, mitertragen und mitgetragen wurde, darüber wusste die Ehefrau des Verstorbenen Manfred sehr anschaulich und nachempfindbar zu berichten.

Allen Vortragenden an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön !

 

Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014

 


 

Do, 26.06.2014, Neuer Flyer
 

 

 
download  

Der Vorstand des Heimat- und Geschichtsvereins freut sich mit Helga Echterbruch über den neuen Vereinsprospekt

Bild in Originalgröße

Auszug aus dem Begletbrief zum Flyer: „Wie auch schon im „Von Haus zu Haus“ zu lesen war, gibt es ein neues Faltblatt, mit dem sich unser Verein präsentiert, mit dem er für sich werben und auf sich aufmerksam machen will. Da wir auf diesen Flyer wirklich stolz sein können, hat der Vorstand beschlossen, ihn allen Mitgliedern mit einem Begleitbrief direkt zukommen zu lassen. Maßgeblichen Anteil am Arbeitsergebnis hat Vorstandsmitglied Rainer Lege als Kopf eines kleinen Redaktionsteams in enger Zusammenarbeit mit unserer geschätzten Grafikerin Helga Echterbruch. Gedruckt wurde in bewährter Qualität vom Denzlinger Medienhaus Dirr. Der Inhalt baut auf einem Stammtext von Hartmut Nübling auf. Mit Bildmaterial unterstützt hat uns bereitwillig
Helmut Gall."

download

 >> mehr im Begleitbrief zum Flyer (vorl. Entwurf)

download

 >> Flyer


 


Sa, 05.04.2014, 14:00h, „Ortsputzete“

Wo: Start zur „Ortsputzete“ im alten Rathaus, Abschluss in der Sporthalle am Schulzentrum Stuttgarter Straße.
Unter dem Motto "Wir sind "sauberhaft" stand die zweite "Denzlinger Landschaftsputzete" am 5. April 2014 ab 14:00 Uhr. Nach dem unerwartet erfreulichen Erfolg der ersten Denzlinger Landschaftsputzete im vergangenen Jahr hatte der Heimat- und Geschichtsverein Denzlingen auch in diesem Jahr dazu aufgerufen, sich wieder für eine saubere Umwelt zu engagieren und gemeinsam einen örtlichen Frühjahrsputz abzuhalten. Treffpunkt war das Denzlinger Rathaus, wo die beiden Vorsitzenden des Vereins unterstützt von der Gemeinde Denzlingen die Arbeitseinteilung vornahmen. Wie im letzten Jahr hat auch 2014 Bürgermeister Markus Hollemann die Schirmherrschaft unternommen. Krönender Abschluss gegen 17:00 Uhr - nach getaner Arbeit - waren Kaffee und Kuchen und ein herzhaftes Bauernvesper, mit  dem Barbara Nübling und "ihre" Landfrauen die Teilnehmer zu verwöhnen wussten - dieses Mal aus Platzgründen jedoch nicht bei den Welschkorngeistern im Unterdorf, sondern in der Sporthalle am Schulzentrum Stuttgarter Straße. Presseberichte dazu finden Sie im:

download

 >> Pressearchiv 2014

 


Do, 03.04.2014, Bitte an die Nachkommen von Kriegsteilnehmern der ersten Weltkriegs
Auszug aus VHzH_A14, "Denzlinger Schicksale im ersten Weltkrieg": Der Heimat- und Geschichtsverein Denzlingen beabsichtigt, anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkrieges (1914-18) die Wege und Schicksale von Denzlinger Kriegsteilnehmern in einer Veröffentlichung zu dokumentieren. Der Ortshistoriker Dieter Ohmberger wertet aktuell entsprechende Quellen in den Archiven aus und ist dabei auf interessante Begebenheiten gestoßen. Von besonderem Interesse sind auch alte Dokumente, die eventuell in Familienalben schlummern. Es geht dabei nicht um die großen geschichtlichen Zusammenhänge, sondern allein um Denzlingen und die Menschen dort in jener Zeit.

Dieter Ohmberger bittet daher die Nachkommen von Kriegsteilnehmern um Mithilfe bei der Suche nach den Militär-Pässen ihrer Väter, Großväter oder anderen Verwandten. Von weiterem Interesse sind Bilder, Briefe, Postkarten oder Reservistenutensilien aus jener Zeit. Wer solche Dokumente besitzt, wird gebeten, diese für kurze Zeit zur Auswertung zur Verfügung zu stellen. Es wird garantiert, dass die zur Verfügung gestellten Dokumente unverzüglich wieder zurückgegeben werden.

Infos an Dieter Ohmberger, Telefon 07666 / 2612, oder direkt in die Hindenburgstraße 93/1.

download

>>  mehr in VHzH_A14

 


So, 23.03.2014, 18:00 h, Soiree "Akkordeon pur" vom Akkordeon Verein Denzlingen e.V.

zu seiner diesjährigen Soiree "Akkordeon pur" möchte der Akkordeon Verein Denzlingen e.V. Sie recht herzlich einladen in das Kultur und Bürgerhaus Denzlingen.
Beginn 18:00 Uhr, Einlass ab 17:00 Uhr

download

>> Einladung

 

 

Fr, 21.03.2014, 18:30 h, Kultur im Storchenturm,
Musikalisches Drei-Gänge-Menu Nr. 4,
"A cappella trifft Erdbeere"

Wo: Storchenturm

download

>> Einladung

 



Do, 06.02.2014, 19:30 h, Mitgliederversammlung im Belvedere

Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Denzlingen (HuGV) im „Belvedere“ Im Mittelpunkt standen traditionell ein Rückblick auf das vergangene Jahr, die Vorstellung der Veranstaltungen im laufenden Jahr und ein umfassender Rechenschaftsbericht des Vorstandes. Ein weiterer wichtiger Punkt an diesem Abend war der aktuelle Verfahrensstand zur Nutzung des Gaus-Hauses, weshalb auch Bürgermeister Markus Hollemann und der Vorsitzende des Gaus-Haus-Fördervereins, Dr. Joachim Euchenhofer, anwesend waren.

Joachim Müller-Bremberger konnte über ein erfolgreiches Jahr 2013 mit einigen herausragenden Ereignissen berichten, u.a. die vom HuGV initiierte erste große „Ortsputzete“ in Denzlingen und die Darbietungen beim zehnjährigen Jubiläum des Kultur- und Bürgerhauses zusammen mit anderen Denzlinger Vereinen. In diesem Jahr wird der Verein sein 20-jähriges Jubiläum feiern. Dazu wird es auch eine Ausstellung im Rathaus geben.

Der zweite Vorsitzender Dieter Ohmberger konnte über verschiedene Vorträge und Führungen zur Denzlinger Ortsgeschichte berichten. In diesem Jahr wird er sich vertieft mit dem Schicksal Denzlinger Teilnehmer im ersten Weltkrieg befassen und ist daher dankbar für Dokumente von Weltkriegsteilnehmern aus Denzlingen.

Ehrenmitglied Manfred Wössner stellte die Aktivitäten der Dienstagsgruppe vor, die sich mit einer beachtlichen jährlichen Stundenzahl bei der Erhaltung des Museumsscheunen-Inventars engagiert. In diesem Jahr soll auch die technische Ausstattung für das „Storchenkino“ verbessert werden.

Neben den zahlreichen Vereinsaktivitäten ist auch die Kassenführung von Rechner Holger Knöller vorzeigbar. Kassenprüfer Rainer Uehlin attestierte ihm eine einwandfreie Buchführung und dem Vereinsvorstand eine sparsame Ausgabenpolitik, sodass auf seinen Antrag der Vorstand des Vereins einstimmig entlastet wurde.

Einen Wechsel gab es im Vorstand: Der bisherige zweite Vorsitzende Dieter Ohmberger will sich wieder mehr der inhaltlichen Vereinsarbeit widmen. An seine Stelle gewählt wurde Roland Zimmermann. Ohmberger bleibt Beisitzer, seine Kollegen Sigi Buderer, Elke Fehrenbach, Rainer Lege, Hartmut Nübling und Ruth Nübling wurden ebenfalls für die nächsten zwei Jahre in ihrem Beisitzeramt bestätigt.

download

>> Protokoll der Mitgliederversammlung 2014

Weitere, ausführlichere Informationen finden Sie in den Presseberichte dazu:
BZ,12.02.2014, "Interesse an der Heimat wächst, Sanierung des Denzlinger Gauss-Hauses lässt auf sich warten."
VHzH, 13.02.2014 "Gaus-Haus: Sanierung ist vorrangig, Heimat- und Geschichtsverein traf sich zur Mitgliederversammlung"  im  >> Pressearchiv 2014


>> zum Seitenanfang
   
 

Update 19-09-2016 17:19 RZ