HUGV  
Verein
(Startseite)
  Termine und Aktuelles   Heimat- und Brauchtumpflege   Geschichts- und Ahnenforschung   Archiv  
  Heimethues
  Storchenturm
  Otto-Raupp-Stube
  Dienstagsgruppe
  Hock am Heimethues
  Bulldog-Treffen
  Denzlinger Tracht
  Theodor Zeller
   
   
   
   
 
  Counter
 
pro Bürger im Unterdorf pro Bürger im Unterdorf  
 

Heimethues, eine Sammlung landwirtschaftlicher und handwerklicher Geräte

Quellen:

>> WEB Seite der Gemeinde Denzlingen
>> Wikipedia zu Denzlingen, Textabschnitt "Bauwerke"
>> Aktualisierter Flyer des Vereins von 2014
>> Prospekt des "Denzlinger Heimethues" vom April 2012
 

 
download  
Heimethüs, das ehemalige Anwesen Kern Bild in Originalgröße

Das ehemalige Anwesen Kern (heute bekannt unter dem Namen "Heimethues" oder "Heimethüs"), zeigt, wie ein Denzlinger Bauernhof ausgesehen hat. Das Wohnhaus steht, wie die meissten der Bauernhäuser im Unterdorf,  mit dem Giebel zur Glotter, die Scheune und der Stall stehen in rechtem Winkel dazu und bilden einen Hof. Der Heimat- und Geschichtsverein Denzlingen e.V. hat seit 1994 die Scheune, den Stall und den Keller zu einem Museum ausgebaut, in dem die Arbeits- und Lebensverhältnisse von früher anschaulich nachzuvollziehen sind. Einen wesentlichen Anteil daran hat die Dienstagsgruppe
- siehe auch
>> Dienstagsgruppe

Das Wohnhaus

Im Wohnhaus befindet sich die Otto-Raupp-Stube, benannt nach Otto Raupp, einem früheren Denzlinger Pfarrer, der u.a. als Chronist, Heimatdichter, Maler in Denzlingen wirkte. Im Jahr 1986 wurde die Otto-Raupp-Stube in das Heimethüs an der Hauptstraße im Unterdorf verlegt. Die Wohnstube dient der Erinnerung an ihn und sein umfangreiches Werk. Sie wird  heute unter anderem auch als Versammlungsort für Vorstandssitzungen des Heimat- und Geschichtsvereins genutzt - siehe auch
>> Otto-Raupp-Stube

Unter der Wohnstube befindet sich der Keller. Die Lager mit den Körben und Korbflaschen, die Fässer und das Regal mit dem Eingemachten zeigen etwas von der Vorratshaltung aus früherer Zeit. Werkzeuge für Hausschlachtungen und ein Schnapsbrenngeschirr gehören da auch dazu. Diverse Waschbretter und Bottiche sowie eine Erstausführung einer Waschmaschine ergänzen den hauswirtschaftlichen Teil  - siehe auch
>> Fotogalerie zu Heimethues, Scheune und Festplatz

  Kontakt

1. Vorsitzender
Joachim Müller-Bremberger,
Tel 07666 - 880309

Führungen im Heimethues
Manfred Wössner,
Tel. 07666 - 900457

Führungen im Storchenturm, Zeller Bilder
Daniel Böhler,
Tel. 07666 - 3637

Führungen im Storchenturm Gebäude und im Ort
Dieter Ohmberger,
Tel. 07666 - 2612

 

 


>> zum Seitenanfang
 
   

Die Scheune

Im linken Teil der Scheune befindet sich der Stall mit seinem ursprünglichen Boden aus runden Pflastersteinen und einer Futterkrippe. An der Wand sehen wir die vielfältigen Joche, Riemen und Kummets für Ochsen- und Rossfuhrwerke. Natürlich gehören auch die Futterschneidemaschine und die Rübenrätsche in den Stall.

 
download  
Heimethüs, Gerätschaften und Werkzeuge in der Scheune  

Im unteren Teil der Scheune sind Wagen, Pflüge, Eggen, Ackerwerkzeuge und Werkzeuge für die Arbeit im Wald ausgestellt.

Auf der mittleren Etage befinden sich die Werkstätten verschiedener Handwerker: Schlosser, Schmiede, Drechsler, Wagner, Küfer und Zimmermann.

Zwei Zimmer aus dem Wohnbereich sind abgeteilt: eine Küche enthält Geräte, Möbel und Rezepte aus früherer Zeit. Daneben ist ein Schlafzimmer aus der Anfangszeit des vorigen Jahrhunderts eingerichtet.

Ein halbes Stockwerk höher erinnert eine Abteilung an die Arbeit der Denzlinger Frauen und Männer in den sieben Stumpenfabriken. Viele Werkzeuge, aber auch Zigarrenschachteln und Druckstöcke erinnern an dieses Gewerbe. Des Weiteren sehen wir Geräte, die früher bei der Heu- und Getreideernte gebraucht wurden. Einen besonderen Raum hat die Darstellung der Hanf- und Flachsbearbeitung erhalten. Von der Flachspflanze bis zum Weben lassen sich hier alle Schritte der Leintuchherstellung nachvollziehen.

Im obersten Stockwerk sind aus dem Haushalt Nähmaschinen und Bügeleisen ausgestellt. Gleich daneben befinden sich Gerätschaften des Imkers und eine vollständige Schuhmacherwerkstatt.

Den Abschluss der Ausstellung bildet die „Stube“ mit der Markgräfler Tracht, die in Denzlingen getragen wurde, Uniformen der Feuerwehr, des Gemeindeboten und das Häs der Narrenräte der Welschkorngeister.

Fotos finden Sie in der >> Fotogalerie zur Scheune

 
download  
Scheune im Heimethüs, Stube mit Markräfler Tracht  

Das Gaus Haus

Am Ostrand des Festplatzes befindet sich ein altes Fachwerkhaus, das als "Gaus Haus" bekannt ist. Im Zuge der Baumassnahmen zum Wohngebiet "Glotterpark" wurde dieses Fachwerkhaus und ein freier Bereich westlich davon als "Festplatz" erhalten.

(Zitat aus VHzH vom 15.1.2009) "Aus den zahlreich eingegangenen Stellungnahmen, nicht zuletzt auch durch Vertreter des Heimatvereins, sei nachfolgend auf ein Schreiben des ehemaligen Gemeinderates Martin Gruber hingewiesen, der zur Existenz des alten Fachwerkhauses unter anderem Folgendes anregte: „…Das von mir erwähnte Haus ist nach meiner Kenntnis das letzte original erhaltene Fachwerkhaus, das weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten ist. In Denzlingen ist dies mittlerweile fast einmalig. Allein das vollständig erhaltene Fachwerk mit dem farbig behandelten Eckpfosten mit der Jahreszahl 1728 und den Initialen E.B. und H.B. ist erhaltenswert und einmalig in dieser Form. Natürlich ist das Häuschen in seiner rührenden Bescheidenheit kein Aufsehen erregendes Baudenkmal. ln Anbetracht seiner Originalität sollte die heute reiche Gemeinde Denzlingen Mittel und Möglichkeiten finden, ein solches bescheidenes Kleinod zu erhalten und einer neuen Verwendung zuzuführen.“ (Zitat Ende)

Fotos vom Gaus Haus finden Sie in der >> Fotogalerie zum Gaus Haus

  E-Mail

info@hugv-denzlingen.de

Karten und Ortspläne

>> Aktueller Ortsplan (pdf)

Störche in Denzlingen

siehe >> Störche

 

 

>> zum Seitenanfang
 
   
Der Festplatz

Seit seiner Fertigstellung im Jahr 2011 wird der Festplatz und der Platz vor der Heimethues Scheune jährlich von Denzlinger Vereinen für Hocks und andere Veranstaltungen genutzt, wie z.B.

   

>> zum Seitenanfang
 
   

Update 05-01-2016 17:40 RZ